Aktuell TSG Aktuell

Große Ehre für Josefa Matheis

0 Kommentare
1282

 Am Wochenende wurde Josefa Matheis vom Deutschen Leichtathletikverband aufgrund ihrer Erfolge für die Challenge der Senioren/innen zwischen Belgien/Frankreich/Deutschland an den Start über 3000 m in das Bungert-Stadion nach Rehlingen eingeladen. Dieser Dreiländervergleichskampf an dem jede Nation in den verschiedenen Leichtathletikdisziplinen in der AK 40 M/W und AK 50 M/W die beiden besten Landesvertreter schickt, bot spannende Wettkämpfe.  

Josefa hatte es in ihrem Lauf über 3000 m mit ganz starker Konkurrenz zu tun. Die Französin Carole Mulalic mit der Jahresbestzeit angereist, legte gleich zu Beginn des Rennens ein enormes Tempo vor. Josefa fand sich trotz einer Durchgangszeit von 1:21 min nach 400 m auf Platz fünf von sechs Starterinnen wieder. Mit einer Willensleistung und guter Renneinteilung konnte sie in der letzten Runde die Führende überholen und im Sprint niederringen. In 10:59 min lief sie zudem eine herausragende Zeit, mit der sie in der DLV Bestenliste ganz oben steht. Für das Team Deutschland konnte sie mit sieben Punkten zudem die Maximalpunktzahl erringen. 

Team Deutschland gewann den Ländervergleich. Für Josefa ein schönes Erlebnis und zugleich ein gelungener Saisonabschluss.

     

  

 

 

Zuletzt bearbeitet: Montag 01 Oktober 2018 10:40
Related Articles: Josefa Matheis und Astrid Eisenbarth dominieren Parkhaus Run Josefa Matheis Gesamtzweite bei Berglauf in Landstuhl Josefa Matheis holt Bronzemedaille bei Berglauf WM der Senioren im Stubaital Doppelsieg für die Läuferinnen der TSG Eisenberg beim Königsberglauf in Hinzweiler Gold, Silber und Bronze für die Frauen bei Pfalzmeisterschaften der Leichtathleten Vorstandsbericht - Informationen für Mitglieder und Sportler/innen Laufen: Matheis zweimal Bezirksmeister Elena Matheis siegreich bei Schülerlauf Josefa Matheis holt Bronzemedaille bei Europameisterschaften in Venedig Schach: Enttäuschender Saisonstart für die erste Mannschaft
Große Ehre für Josefa Matheis